COOK WITH ME MONDAY | DETOX JUICE TO FIGHT OFF A COLD


Heute geht es mal wieder um das Thema Gesundheit. Es ist Herbstzeit, es ist kalt und nass draußen und wir wollen uns eigentlich nur unter der Bettdecke verkriechen. Einige hat es schon erwischt. Die erste Grippewelle hat euch mitgerissen und ihr leidet unter Kopfweh und Schnupfen. Damit ihr schnell wieder gesund werdet, verrate ich euch heute ein Saftrezept, das ich sonst immer für meine Familie mache, sobald sie krank wird..

Um gesund zu werden, ist es besonders wichtig euer Immunsystem zu stärken. Wenn ihr euren Körper mit gesunden Nährstoffen versorgt, braucht ihr keine Tabletten, denn alles was ihr braucht sind Vitamine und Selbstbeherrschung.

Geduld ist auch ein wichtiger Faktor. Ein kranker Körper muss sich auskurieren. Wer sich anstelle dessen bis oben hin mit Tabletten vollstopft wird nicht gesund. Ich schätze es dauert, wenn ihr es "richtig" macht ,2-3 Tage, um wieder gesund zu werden. Das ist an sich nicht viel, also nehmt euch die Zeit.

Hier noch ein paar Tipps, bevor es zum Saftrezept geht, dass ihr in diesen 2-3 Tagen trinken solltet:

trinkt viel Tee, am besten ungesüßt und Kräutertees, bei Halsschmerzen Salbei Tee
schlaft jede Nacht mindestens 7 Stunden
zieht euch warm an und tragt Schals
Hände waschen und desinfizieren
trinkt jeden Tag einmal das "Saftrezept", esst nicht zu viel Salz und viel Pfeffer anstelle dessen, sowie viele frische Kräuter

für einen Tag Saft braucht ihr:
1kg Mohrrüben
1 Zitrone
3 Orangen
1 Grapefruit
1 kleines Stück Ingwer


Schält die Orangen und Grapefruit und gebt alles in euren Entsafter. Die Zitronen kaufe ich persönlich Bio, wasche sie heiß ab und entsafte diese mit Schale. Versucht euren Saft mit viel stillem Wasser zu verdünnen und so mehr zu trinken. 

Gute Besserung!

Share this:

, , , , , , , ,

CONVERSATION

2 COMMENTS:

  1. Hey, Jasmin!

    Denkst du das bekommt man auch irgendwie mit einem Mixer hin? Entsafter hab ich in meiner neuen Wohnung nämlich leider noch keinen...

    Lieben Gruß
    Ina

    ReplyDelete
    Replies
    1. hey ina, kann dir nur einen empfehlen. mit dem mixer kommst du nicht weit :/

      Delete