FOOD | MUNICH GOURMET GUIDE

FOOD | MUNICH GOURMET GUIDE
Werbung/Einladung

München ist eine Stadt wie keine zweite. Wer Berlin als Kunstzentrum kennt, der kennt München für seinen High-class Lifestyle und den puren Luxus. Neben unzähligen Boutiquen ist München DIE Stadt für Gourmets und Feinschmecker. In München kommt jeder Foodie auf seine Kosten. Während meiner letzten Münchenreise habe ich einige der besten Restaurants in München kennen gelernt und stelle euch von traditionell japansicher Küche, über Michelin Häuser und kreativen Gängemenüs die Crème de la Crème der Münchener Restaurants vor..

münchen food guide

Mein erster Stopp in München war das TIAN Restaurant. TIAN ist ein Gourmetrestaurant, das mit dem Slogan „expereince taste“ ein ganz neues Erlebnis kreiert. TIAN gibt es auch in Wien, wo das erste Restaurant von Christian Halper im Jahr 2011 gegründet wurde. Der Name TIAN ist übrigens kein Zufall. Im Chinesischen bedeutet er „Himmel“, im Französischen kennt man ihn als vegetarischen Eintopf und in Tirol, der Heimat des kulinarischen Visionärs und Geschäftsführers, heißt es so viel wie „tun, anpacken“. 

tian münchen wien restaurant

Die Philosophie ist dabei folgende: „Wir glauben an das Gute, doch wir kämpfen für das Beste. Unsere Stärken sind Qualität, Kreativität und Handwerkskunst. Unsere Basis sind biologische, fair erzeugte Produkte. Respekt vor Natur, Mensch und Tier schreiben wir uns auf die Fahnen.“

Vor Ort hatte ich das Vergnügen einen der Köche kennen zu lernen, der uns an diesem Tag bekocht hat. Im TIAN München kochen 6 Köche mit Leib und Seele. Besonders beeindruckend ist für mich, dass die meisten Köche selbst keine Vegetarier oder Veganer sind, aber eine unglaubliche Leidenschaft und Liebe in ihre Gerichte stecken, die man bei jedem Biss schmeckt. Die enge Zusammenarbeit mit 3 Bauernhöfen sorgt für die besten Zutaten und einzigartige Geschmackserlebnisse. Das ganze Jahr über wechselt die Karte je nach den regionalen Möglichkeiten. 

münchen essen tian restaurant

Das TIAN Restaurant ist bereits jetzt schon mit vielen Auszeichnungen geehrt worden und ist auch sicher nicht mehr weit entfernt von der begehren Michelin Stern Auszeichnung. Die Köche kooperieren auch international für verschiedenste Events und haben alle ihr Können in großen Küchen bewiesen. Im TIAN sind 3-6 Gänge Menüs bestellbar, neben Einzelgerichten. Preise starten hierbei schon ab 14€, wovon sich jeder Cent lohnt.

hotel vier jahreszeigen

Etwas entfernt von München, im wunderschönen Starnberg, als Nachbar des Starnberger Sees, ist das Gourmetrestaurant Aubergine im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, das privat geführt wird. Das Hotel selbst ist ein Vier Sterne Superior Hotel.

münchen michelin resturant aubergine

Das Gourmetrestaurant Aubergine, das mit einem Michelin Stern ausgezeichnet ist und diesen bereits seit 2014 verteidigt, bietet Platz für 44 Gäste und öffnet von Dienstag bis Samstag. Der exklusive Anbau für das Restaurant wurde 2012 fertiggestellt und ist die luxuriöse Fortsetzung zum Restaurant Oliv‘s. Chefkoch Maximilian Moser ist der Küchenchef, der mit gerade einmal 28 Jahren seinen ersten Michelin Stern in der Aubergine erkocht hat.

Besonders berühmt und beliebt ist das Restaurant für sein Januar Best of Menü, welches das Highlight darstellt. Im Restaurant werden 5-7 Gänge Menüs serviert, allerdings wechseln die Menüs regelmäßig und die Küche überdenkt ihre Strategien, um kreativ und aktuell zu bleiben. Auch hier achtet man auf regionale und frische Zutaten. Im September war das Menü zum Beispiel vom Hummer inspiriert, allerdings lässt sich in den Menüs immer eine Vielfalt finden und auch vegetarische und vegane Speisen sind verfügbar. Ganz besonders waren für mich auch die frischgebackenen Laugenbrötchen aus der Küche, die ich noch immer beim Schreiben dieser Zeilen schmecke.

münchen oktoberfest menü

In der Aubergine steht der Gesundheitsaspekt im Mittelpunkt, weswegen die Menüs immer von einer mediterranen und vitalen Linie durchzogen sind und eben nicht immer nur eine Quelle oder Inspiration haben. Der Chefkoch Moser lässt sich sehr gerne leiten und tobt sich kreativ in der Küche aus, was man auch auf den bunten Tellern deutlich erkennt. Das Gourmetrestaurant Aubergine ist kein Restaurant für jeden Tag, macht aber den Moment und das Essen an sich wieder besonders. Besonders beeindruckt hat mich, dass der Küchenchef am Abend noch einmal an die Tische gekommen ist und jeden Gast einzeln nach seiner Meinung gefragt hat. Das 5 Gänge Hummermenü startet preislich übrigens schon bei 79€ pro Person.

mandarin oriental hotels

Wer meinen Blog regelmäßig liest oder auch sonst schon einige meiner Artikel gelesen hat, weiß, dass ich ein „Fan“ bin, ein #fanofmo. Die Mandarin Oriental Hotels sind die Antwort auf den Highend Luxus. Die Hotelkette, die ihren Ursprung in Hongkong hat, ist weltberühmt und bekannt für seinen Service und die gute Küche. Als eingeschworener Japanfan konnte ich nicht glücklicher sein das Hotel in München zu besuchen und ein Bentolunch im japanischen Restaurant Matsuhisa zu genießen, das täglich zum Lunch und Abendessen öffnet.

cocktail glamour highend

Die japanisch-peruanische Küche bietet eine Fusion beider Küchen. Neben dem Bentolunch sind auch der Spinat Salat, Edamame und das vegane Tempura ein Must Try. Besonders zu empfehlen ist das Tofu Tempura und die frischen Cocktails, wie der Cool Tower, eine alkoholfreie Köstlichkeit.

Die Speisekarte umfasst japanisch-peruanische Gerichte die mit Nobu Matsuhisas einzigartiger Interpretation verfeinert werden, darunter Meeresfrüchte wie Sashimi von Schwarzem Kabeljau und Gelbflossenthunfisch mit Jalapeños, sowie traditionelles Sushi.

bentobox lunch mandarin oriental matsuhisa

Das Restaurant verfügt über einen teilweise abgetrennten Essbereich mit Platz für bis zu zehn Gäste. Hier können Gäste in gemütlicher Atmosphäre Omakase, ein besonderes kulinarisches Erlebnis nach Art des Küchenchefs, genießen. Das Matsuhisa Munich bietet außerdem eine exklusive Theke für bis zu acht Personen, an der die talentierten Köche eine Vielzahl der berühmten japanisch-peruanischen Gerichte von Nobu zubereiten.

mochi eis mandarin oriental

Mein persönliches Highlight war das Mochieis, das es in verschiedenen Sorten, zum Beispiel der japanischen Zitrone, Matcha oder auch vielen weiteren Sorte gibt. Im Restaurant lässt sich auch Sake genießen, sowie viele weitere japanische Köstlichkeiten. Die vegetarische Bentobox ist übrigens komplett vegan und kostet bei 5 verschiedenen Gängen gerade einmal 29€. Neben den Bentoboxen gibt es auch Udon, Ramen und weitere heiße Gerichte. Eine Reservierung wird empfohlen.

kansha münchen vegan sushi

Kansha ist das japanische Wort für Wertschätzung und der Name des komplett veganen japanischen Restaurants in der Nähe der Münchener Freiheit. Das erst kürzlich eröffnete Restaurant fusioniert die traditionell japanisch Tempelküche mit der modernen europäischen Küche und entwickelt so neue, kreative Gerichte, die alles andere als langweilig sind.

Im Kansha erlebt man ein neues Geschmackserlebnis, beispielsweIse mit Melonen oder Tomaten Nigiris und saisonalen Zutaten. Auf dem Menü lassen sich zwei Bentomenüs finden, sowie einzelne Gerichte, die man bestellen kann. Ganz besonders lecker finde ich einen gefüllten Kartoffelteig, dessen Kern eine Marone bildet.

sorbet carrot cake münchen sushi

Das Interior des Restaurants hat einen ganz besonderen Charme, mit roten Lampen und einer vergleichsweise kühlen Bar, die in grünem Licht eingetaucht ist. Frische Tees und kühle Limonaden lassen das Geschmackserlebnis im Kansha zu einem Erlebnis werden, das die Küche Japans nach dem 5 Farben Prinzip näherbringt, welches auch ich in Japan genossen habe. Etwas, dass man im Kansha gegessen haben muss, ist der Karottenkuchen, der mit einem cremigen Tofuhäubchen serviert wird und den perfekten Abschluss bildet.

klöße japansich fusion

Besonders spannend finde ich die Philosophie von Kansha, die schon durch den Namen deutlich wird. „Kansha ist inspiriert von der buddhistischen Tempelküche Japans. Mal traditionell, mal kreativ europäisch nähern wir uns Nigiri und Maki, Tempura, Kushikatsu, Misosuppe und Co. Als saisonale Stars dabei: Spargel, Tomate, Brokkoli, Aubergine, rote Beete und Avocado. Wir genießen mit einer Haltung der Wertschätzung, japanisch „KANSHA“. Dabei begleiten uns Nama Sake und Naturweine. Cocktails wie Shochu-, Genmaicha und Plum Sakedrinks dirigieren Auftakt und Ausklang des KANSHA- Abends". Kansha verspricht „pures Glück“ auf den Tellern und mal ehrlich, wer wünscht sich das nicht von einem Restaurantbesuch?

Share this:

,

CONVERSATION

0 COMMENTS:

Post a Comment

Follow by Email