LIFESTYLE | DIE DEFINITION VON SCHÖNHEIT

lifestyle travel schönheit blog selbstliebe
In diesem Artikel möchte ich über ein sehr heikles Thema sprechen, das Thema Schönheit, oder besser gesagt die Definition von Schönheit. Ich plane diesen Artikel schon eine ganze Weile und habe auch schon längere Zeit darüber nachgedacht so einen Artikel zu veröffentlichen, denn der Begriff Schönheit und vor allem das Bild dazu hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt..

Die Show „My ID Is Gangnam Beauty” hat mich letztendlich dazu veranlasst diesen Artikel zu schreiben. In dem Drama geht es um ein Mädchen, das wohl ein, nach ihrer Meinung, sehr hässliches Gesicht hat und deswegen schlimm gemobbt wird und von der Gesellschaft ausgeschlossen wird. Das Mädchen, das zu Beginn der Story noch sehr jung ist, ist so verzweifelt, dass sie kurz vor dem Selbstmord steht und nur durch eine zufällige Begegnung davon abgehalten wird. In ihrer Verzweiflung und mit Unterstützung der Mutter, entschließt sie sich vor Eintritt in die Universität in eine Schönheit Klinik zu gehen und sich das Gesicht operieren zu lassen. Das Ganze geschieht heimlich, hinter dem Rücken des Vaters, dem sie erzählt habe, dass sie ein Auslands Jahr in den Philippinen verbringt, um dort ihr englisch zu verbessern.

Trotz ihrer Operation muss das Mädchen erfahren, dass sie noch immer mit Vorurteilen zu kämpfen hat. Zwar sieht die nun „schön“ aus und ist auch beliebt, dennoch kann man erkennen, dass sie operieret wurde, zum Beispiel, weil alles zu „perfekt“ gearbeitet ist und sie das typische „Gangnam Beauty“ Gesicht hat. Trotz der Strapazen der OP kämpft sie nun wieder mit Vorurteilen und trifft auf Menschen ihrer Vergangenheit, die teils auch diejenigen waren, die sie gemobbt haben. Das junge Mädchen fühlt sich in einem Teufelskreis gefangen, denn obwohl sie sich aus Verzweiflung und Angst operieren lassen hat, befindet sie sich nun in einem ähnlichen Dilemma, denn noch immer wird sie nur nach ihrem Aussehen gewertet und verurteilt. 

Zwar ist es einen Fernsehshow, allerdings hat mich das Thema wirklich gepackt. Vor ein paar Jahren war es noch verrufen eine Schönheitsoperation machen zu lassen. Zum Beispiel erinnere ich mich an ein großes Getuschel als jemand in meinem Bekanntenkreis sich als erstes die Lippen hat aufspritzen lassen. Heute, vielleicht 5 Jahre später, ist es schon fast normal geworden. Mit den kommenden Beauty Trends wird es immer normaler bestimmten Beauty Trends nachzustreben und sich, vielleicht sogar in jungen Jahren, operieren zu lassen. 

Ich denke das Thema Schönheit, vor allem im Zusammenhang mit Schönheitskliniken ist ein sehr umstrittenes Thema, bei dem sich die Geister streiten. Vor allem ist es ein sehr komplexes Thema, bei dem es schwer fällt die richtigen Worte zu treffen und nicht nur endlos zu schreiben. Warum das Drama mich allerdings so berührt hat, ist, dass ich selbst in einer ähnlichen Situation war. Als ich jünger war, war ich wirklich stark übergewichtig und hatte selbst viel mit Mobbing zu kämpfen. Ich habe mich hinter Cliquen versteckt und mich von meiner Individualität und Meinung verabschiedet. Es fühlte sich so an, als könnte ich nichts richtig machen, alles an mir war falsch du sobald ich aus dem Strom geschwommen bin, wurde ich auf mein Gewicht reduziert und man machte sich über mich lustig. Es gab viele Tage, an denen ich geweint habe und nicht verstehen konnte, warum Menschen so gemeint sein können. Selbst jetzt, wenn ich an diese Zeit zurückdenke, muss ich sagen, dass es mir kalt den Rücken herunterläuft. Ich würde mein altes ich gerne in den Arm nehmen und sagen, dass alles gut wird, aber so war es nicht. Jedes Jahr, zu den Sportfesten habe ich mich krankgemeldet, weil ich zu langsam war und man sich über mich lustig machte, wenn ich als letztes ins Ziel kommen war. Beim Sport würde mich keiner wählen und wenn ich einem Jungen sagen würde, dass ich ihn mochte, machte er sich über mich lustig und meine, dass ich das gefälligst geheim halten sollte. Ich habe mich lange Zeit selbst gehasst und gefragt warum ich so bin wie ich bin. Genau dasselbe Drama erfährt die Figur in der Show My ID Is Gangnam Beauty. Genau wie bei ihr hat es an einem Tag in meinen Kopf „klick“ gemacht und ich wusste, ab heute ist Schluss damit. Von einem auf den anderen Tag habe ich meine Ernährung komplett umgestellt und innerhalb eins Jahres 23kg abgenommen. Danach war mein Leben nicht mehr dasselbe. Ich wurde plötzlich von allen Menschen anders wahrgenommen und selbst die Menschen, die schlecht zu mir waren wollten meine Freunde sein. Ich konnte nicht verstehen was passiert ist, denn ich selbst habe mich noch immer als die Person gesehen, die ich vorher war und nicht getraut meinen Bauch oder Beine zu zeigen. Ich habe mich immer noch als dickes Mädchen gesehen und zurückgezogen. Ständig haben mich Leute fragt, wie ich so viel abgenommen habe und wie schön ich doch wäre, nun da ich abgenommen habe. Ich weiß nicht, was mich daran mehr verletzt hat. Trotz meiner Disziplin und dem harten Kampf mit mir selbst wurde ich nur auf meine Vergangenheit und das alte hässliche Entchen reduziert. Es kam mir so vor, als wäre ich keinen Schritt weitergekommen. Ich habe weiterhin hart trainiert und auf meine Ernährung geachtet. Dabei muss ich sagen, dass ich die Ernährungsumstellung allein durchgezogen habe und nur noch für mich selbst gekocht habe, was zuhause für viel Diskussion gesorgt hat. Dann, einige Jahre später, mit 14 Jahren, war ich das erste Mal auf der Fashion Week. Das war der Startschuss zu diesem Blog. Als ich auf der Fashion Week war, hat sich mein Bild von Schönheit und die Definition von dünn ins extreme umgeschlagen. Ich gebe niemandem die Schuld daran, aber durch mein gestörtes Verhältnis zum Thema Gewicht bin ich in ein Loch gefallen und habe mit einem neuen Schönheitsideal gekämpft. Ich habe mich dermaßen unter Druck gesetzt und selbst als ich bei 40kg angekommen war, war es noch nicht genug. Mein Streben nach Perfektion und dem Gefühl von „Schönheit“ war einfach nur krankhaft. Es gab Tage an denen habe ich aus Verzweiflung nichts gegessen, weil ich am Tag davor 200gr mehr gewogen hatte. Ich war dünn, alle fanden mich schön und trotzdem war ich noch trauriger und verzweifelter als noch ist diesen 23kg mehr auf den Knochen. Einige Jahre später, als ich schon so tief in diesem Wahn gefangen war, ist mein Vater gestorben. Plötzlich sind alle meine Welten zusammengebrochen und ich habe über mein Leben nachgedacht und wie ich mein Leben führe. An diesem Tag, meinem 17. Geburtstag, dem Todestag meines Vaters, machte es wieder „klick“ und ich habe zu mir gesagt, dass Schluss ist. Mein Lebensziel wurde an diesem Tag neu bestimmt. Alles was ich tue, wonach ich mein Leben widme, ist es meine Eltern stolz zu machen. Ich wusste, dass mein Verhalten krank war und habe zu mir gesagt, dass damit nun Schluss wäre. Zwar hatte ich danach noch Kämpfe mit Diäten und meiner Selbstfindung, aber letztendlich habe ich es geschafft mich von alldem zu befreien.

Zwar hat die Darstellerin in der Show, die ich gesehen habe, mit ihrem Gesicht zu kämpfen, aber anhand meines Beispiels merkt man, dass Schönheit und das Streben danach einfach nur Gift sind. Wobei man sich an dieser Stelle fragen muss, was „schön“ denn eigentlich ist. Ich denke, dass vor allem wir Frauen sehr darunter leiden, denn oftmals fehlt uns das Verständnis für uns selbst. Anstatt uns zu lieben, hassen wir uns für alles, das wir nicht sind. Wir verurteilen uns, wiegen uns übermäßig, ertragen den Schmerz von plastischer Chirurgie – und wofür? In den meisten Fällen tun wir das nicht um uns selbst zu gefallen, sondern den Ansprüchen anderer zu entsprechen, vielleicht damit wir nicht zum Opfer werden, damit wir uns schön fühlen, weil andere uns schön finden. Man sieht es nicht jedem an, aber fast jeder Mensch hat diese Zweifel oder Ängste. Also, was tun? 

Ich habe mich dazu entschieden diesen Artikel zu teilen und diese Details von mir offen zu stellen, weil ich andere warnen will und vor allem aufmerksam auf dieses Thema und deren Bedeutung machen will. Man sollte niemandem nach dem Aussehen verurteilen oder bewerten und genauso niemanden, der sich selbst nicht so akzeptiert und sich einer Operation unterzieht. Wir sollten niemanden werten denn Menschen, die sich einer Operation unterziehen sind vielleicht unglücklich. Wir Menschen und auch wir Frauen müssen wieder an einen Punkt kommen, an dem wir uns lieben für die Person, die wird sind, indem wir uns nicht selbst hassen oder nicht mögen, nur weil uns Ideale vorgelebt werden, die wir nicht erfüllen. In Zeiten, in denen fast alles bearbeitet ist und Social Media uns Schönheit definieren lässt, ist unsere Wahrnehmung so beeinflusst, dass wir oft nicht wissen was echt ist oder anderen missgönnen wie sie aussehen. Vor allem ist es heutzutage so leicht sein Aussehen zu verändern, was durch Haarverlängerungen, günstigen Operationen im Ausland oder übermäßige Diätprodukte, möglich ist und auch unterstützt wird. Unsere Gesellschaft muss wieder lernen Toleranz zu entwickeln und das nicht nur gegenüber anderen, sondern auch und vor allem gegenüber uns selbst. Das Thema Selbstliebe ist im Moment sehr stark im Thema, weil die Menschen danach streben, dennoch gibt niemand eine Anleitung dafür, wie man es schafft sich selbst zu akzeptieren. Es gibt viele Wege, doch nur einen, den ich für mich verstanden habe. Ich habe es geschafft mich selbst lieben und zu akzeptieren indem ich aufgehört habe mich mit anderen zu vergleichen. Indem ich tiefe Dankbarkeit für das empfinde was ich habe und wer ich bin und nicht darüber meckere, was ich nicht habe. Indem ich mich gesund ernähre und nicht mehr danach strebe, was die Gesellschaft als schön interpretiert. Trends sind mir mittlerweile egal, denn unabhängig, ob heute große Pos im Trend sind, morgen wieder Size Zero oder aufgespritzte Lippen oder dazugehörige Lipkits mit langen Wimpern, ich bin heute und morgen noch dieselbe Person. Ich bin kein Püppchen, sondern ein Mensch, mit meinen Fehlern und all meine positiven Eigenschaften und genau diese Mischung macht mich besonders und genau deswegen liebe und akzeptiere ich mich.  Zwar bin ich mit meiner Vergangenheit nicht das beste Beispiel Tipps zu geben, aber ich hoffe, dass dieser Artikel euch hilft mit diesem Thema anders umzugehen. Wahre Schönheit kam schon immer aus dem Inneren. Die meisten Menschen haben das nur schon lange vergessen.

*dieser Artikel steht in keiner werblichen Verbindung zur Show My ID Is Gangnam Beauty.

Share this:

CONVERSATION

0 COMMENTS:

Post a Comment

Follow by Email