LIFESTYLE | BOSCH VIVATAR DRIVE PRODUKTTEST

Werbung
Tür zu, Motor an und auf geht die Fahrt. Die Fahrt mit der Auto ist einfach und bequem. In Deutschland haben wir ein ausgezeichnetes Streckennetz und so bieten sich auch Roadtrips im Inland, aber auch im Ausland an. Um immer sicher unterwegs zu sein, habe ich Vivatar drive von BOSCH zur Verfügung gestellt bekommen und getestet..

bosch auto fahren sicherheit

Wusstet ihr, dass ein eCall-Notrufsystem seit 2018 ist in allen Neuwagen Pflicht ist? Ich reise zwar viel im Luftverkehr, fahre aber auch Auto und habe schon seit einigen Jahren einen Führerschein. Zwar herrscht in Deutschland ein geregelter Verkehr, aber abgesehen von einer Großstadt wie Berlin, hat Deutschland auch viele Landstraßen und genau hier lauert die Gefahr. Es ist ja nicht einmal so, dass man den Unfall verursacht haben muss. Gerade mit den fallenden Temperaturen und dem bald zu erwartenden Winterwetter, sind auch glatte Straßen nicht mehr weit entfernt. Auch im Notfall, wenn jede Sekunde zählt, erkennt das Vivatar drive System jeden Unfall und ruft automatisch über den Bosch Notruf Assistenten die richtige Hilfe zum richtigen Ort.

auto fahren sicherheit ecall system

Warum wurde das eCall System eigentlich Pflicht? Vier Prozent weniger Verkehrstote und sechs Prozent weniger Schwerverletzte – das sind die Schätzungen, die die EU-Kommission dazu bewogen haben, eine eCall-Pflicht in Neuwagen einzuführen. Hört sich nicht viel an? Bei 25.300 Verkehrstoten im Jahr 2017 wären das etwa 1.012 Familien gewesen, die keine erschütternde Nachricht vom Tod eines Angehörigen erhalten hätten. Und 1.518 Menschen würden unter geringeren Unfallfolgen leiden.

Knapp ein Viertel aller Unfälle passieren auf Landstraßen. Dabei handelt es sich auch noch häufig um schwere Unfälle – 55 % aller Verkehrsopfer kamen hier 2017 ums Leben. Ein wichtiger Grund für schnelle Hilfe, doch in ländlichen Gebieten lässt sich der Standort oft nur schwer so genau feststellen, dass Hilfe ohne unnötige Verzögerung an den Unfallort geschickt werden kann. 

bosch vivatar drive

Zur Installation des Vivatar drive benötigt man die dazugehörige App Vivatar drive, die kostenlos für Android oder iOS heruntergeladen werden kann. Nachdem die App heruntergeladen wurde, muss Vivatar drive aktiviert werden und eine Registrierung per App erfolgen. Achtung, eine SIM Karte eines deutschen Mobilfunkanbieters wird benötigt. 

Der Vivatar drive Stecker wird nun direkt in eine 12V-Steckdose gesteckt. Ein Blinken der grünen LED-Anzeige am Vivatar drive Stecker signalisiert, dass er mit Strom versorgt wird. Für die Installation des Vivatar drive Steckers genügt es, die Stromversorgung (Zündung) einzuschalten. Das Gerät kann nun per Bluetooth-Funktion des Smartphones gekoppelt werden und ist nun aktiv. Die grüne LED-Anzeige sollte nun dauerhaft leuchten und ist somit betriebsbereit. Übrigens ist es auch möglich einen Vivatar drive Stecker zu teilen und das mit bis zu fünf Personen. 

vivatar drive einrichten bosch

Der BOSCH Vivatar drive ist in elf Ländern Europas verfügbar in den Sprachen Deutsch und Englisch. Preislich variiert der Service je nach Abonnement und beginnt ab 49,99 € (UVP) für einen Zugang von einem Monat oder 79,99€ für ein ganzes Jahr. In diesem Artikel habe ich mich vorrangig mit dem Unboxing und der Bedeutung des Vivatar drive von BOSCH beschäftigt. Es ist zudem noch ein weiterer Artikel geplant, in dem ich noch einmal verstärkt auf die Nutzung des BOSCH Vivatar drive eingehen möchte.

Share this:

,

CONVERSATION

Follow by Email